Wachstum durch Social Coaching

"Social Coaching" - mehr Leistung mit Leichtigkeit

Die Wachstums-Bremse lösen

Wachstumsbremsen, die Erfolge ­verhindern

Egal ob Geschäftsführer, Führungskraft oder Mitarbieter ohne Führungsverantwortung, wir sind alle Menschen, die ihre ihre Stärken und Schwächen haben.

Im Geschäftsleben geht es um Wachstum und Erfolg. Dazu ist Leistung und Produktivität gefragt. Entscheidungen müssen getroffen werden. Der Fokus muss richtig gesetzt werden und Zielorientierung ist äußerst wichtig.

In unserem Innern gibt es jedoch Dinge, die den Erfolg verhindern können: Ängste, unbewußte Blockaden und Glaubenssätze, negative Referenzerfahrungen, innere Konflikte und innere Verbote. Ich nenne Sie: Wachstumsbremsen.

Wachstumsbremsen hindern uns am Erfolg. Dazu gehören beispielsweise Perfektionismus, Angst vor Entscheidungen, Angst vor Menschen zu reden oder innere wie Verbote wie "Du darfst kein Risiko eingehen".

Wachstumsbremsen, die leistungsmindernd ­wirken

Wir sind alle Menschen und jeder hat sein eigenes Leben. Der Job nimmt einen großen Teil unserer Lebenszeit ein. Themen aus dem Beruf wirken sich auf das Privatleben aus und umgekehrt.  Lebenskrisen, wie Tod, Trennung, Liebeskummer oder andere Schwierigkeiten können wir selten einfach ausblenden. Die Leistung im Job bricht ein und langfristig können Burnout, Krankheit, Arbeitsunfähigkeit und sogar Kündigung die Folge sein.

Umgekehrt gibt es auch Probleme am Arbeitsplatz, die die Leistung der Mitarbeiter beeinträchtigen können. Hierzu gehören beispielsweise Ängste und Konflikte. Konflikte mit Vorgesetzten und Kollegen kosten viel Zeit und Geld. Aber auch innere Konflikte, unbewußte Limitierungen oder auch übermäßige Antreiber können ein Problem darstellen, die die Leistungsfähigkeit des Einzelnen limitieren oder einschränken.

Hier setzt Social Coaching ebenfalls an.

Es umfaßt auch die Senkung inneren Stress, Burnoutprävention und Hilfe in Lebenskrisen.

Dazu gehören:

  • Stress reduzieren und Burnout verhindern
  • Ängste und andere Blockaden lösen
  • Konflikte lösen
  • Beziehungsprobleme auflösen
  • Hilfe in Lebenskrisen
  • Work-Life-Balance schaffen

20210608 Thomas Harneit 158 1024x2000 70dpi

Social Coaching ist schnell und unkompliziert vor Ort, telefonisch oder per Zoom möglich.

Beispiele für #Social Coaching aus der Praxis

Trennung und Scheidung

Ein Mitarbeiter erlebt die Trennung vom Partner. Die Trennung belastet ihn so sehr, dass er sich nicht mehr konzentrieren kann. Arbeitsunfähigkeit ist die Folge. Eine Coaching-Sitzung mit Hypnose zeigt schnell die Ursache des "social pain". Das Unterbewusstsein verbindet die Trennung mit einem negativen Erlebnis aus der frühen Kindheit. Der Trennungsschmerz wird daher sehr stark erlebt. Nach zwei weiteren Coaching-Sitzungen ist das Problem gelöst, in dem die negative Erinnerung in eine positive umgedeutet wird.

Limitierende Antreiber und Glaubenssätze

Ein langjähriger Mitarbeiter übernimmt eine neue, anspruchsvollere Aufgabe. Nach 6 Wochen ist er plötzlich krank und zunächst nicht ansprechbar. Er klagt über Rückenschmerzen und Magenprobleme. Nach einem Gespräch wird erkennbar, dass es sich um psychosomatische Reaktionen handelt. Der Mitarbeiter hat große, unbewußte Angt, zu versagen. Die Ursache liegt in den inneren Antreibern, die im Unterbewußsein manifestiert sind. Es sind die Antreiber "Ich muß alles schaffen" und "Ich darf keine Fehler machen". Nach dem Coaching sind die Antreiber komplett aufgelöst und der Mitarbeiter erscheint wenige Tage später wieder am Arbeitsplatz.

Ängste

Ängste

Ein Mitarbeiter sollte in seiner neuen Position auch die Tochterfirmen im Ausland betreuen. Aufgrund seiner Flugangst waren diese Besuche jedes mal wie ein Horror-Trip und nur mit Medikamenten erträglich. Nach einem Mental-Coaching ist die Angst völlig verschwunden. Eine Mitarbeiterin hatte Angst vor Vögeln (Ornithophobie). Kundentermine, die draußen stattfanden, lähmten sie schon im Vorfeld.Nach dem Coaching konnte sie Vögeln ohne Angst und Ekel auch in der direkten Nähe begegnen.

Team-Konflikt

Der Auftragseingang eines 2-köpfigen Sales-Teams bricht plötzlich stark ein, nachdem zuvor ein stabiles Wachstum und gute Zahlen erreicht wurden. Nach dem Gespräch mit dem Vorgesetzen zeigt sich, dass es intere Reibereien mit zwei Kollegen aus einem anderem Team gibt. In der Mediation mit den 4 Mitarbeitern zeigen sich Werte- und Rangordnungskonflikte als Ursache. Durch Coaching und Medidation gelingt es nach nur 3 Wochen den Konflikt gemeinsam mit den Beteiligten zu lösen. Interessanterweise hat diese Problemlösung die Beteiligten sogar noch verbunden und gestärkt, da sie erkannt haben, dass alle gemeinsam an den gleichen Zielen arbeiten und dieses gemeinsam noch besser möglich ist.

Konflikt mit dem Vorgesetzten

Ein Mitarbeiter hat ständig Probleme mit seinem Vorgesetzten und beschwert sich mehrfach beim Betriebsrat. Gespräche bleiben erfolglos. Da niemand die Probleme nachvollziehen kann, da weder andere Kollegen davon berichten noch der Vorgesetzte auffällig ist und sich das Verhalten nicht erklären kann, wird ein Coaching als Lösung vorgeschlagen. Im Coaching betrachten wir die Situation mit dem Vorgesetzen aus systemischer Sicht in Form einer Organisationsaufstellung. Es zeigt sich, dass hier eine sogenannte Doppelbelichtung vorliegt. Der Mitarbeiter verbindet unbewußt seinen Vorgesetzen mit seinem Vater und fällt dann in gleiche Konflikt-Muster, wie er sie in seiner Kindheit bereits erlebt hat. Nach der systemischen Intervention ist das Problem komplett gelöst. Social Coaching ist schnell und unkompliziert vor Ort, telefonisch oder per Zoom möglich.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.